Konzept

In der industriellen Produktion von Gütern werden häufig Stoffe eingesetzt, die in größeren Mengen für den Menschen schädlich sein können. In EG-Richtlinien werden dafür Obergrenzen gesetzt, die die Hersteller nicht überschreiten dürfen. Unternehmen, die solche Stoffe verarbeiten, unterliegen hierbei einer Informationspflicht. Hier setzt SiCoCheC an und entwickelt, sowie integriert, einen Prozess, der die Prüfung, Einhaltung und Nachverfolgung der sogennanten Material-Compliance der Produkte der Hersteller ermöglicht.

Sie haben Fragen zu dem Projekt? Kontaktieren Sie uns!